Abonnieren

In Werbe- und Marketingkreisen ist «Content Marketing» mittlerweile zum Buzzword geworden. Unternehmen stellen damit die Interessen von Kundinnen und Kunden in den Mittelpunkt. Gleichzeitig ist Content Marketing ein Instrument, um in der Informationsflut positiv aufzufallen. Was es dafür braucht? Eine ausgeklügelte Strategie, richtig gute Inhalte und auch etwas Geduld.

Warum haben Sie auf diesen Beitrag geklickt? War es das auffällige Titelbild? Die Headline? Weil Sie die Autorin kennen? Oder war es vielleicht die Aussicht, etwas Neues zu erfahren? Was es auch war, es freut uns natürlich erst mal, dass Sie hier sind. Insgeheim hoffen wir aber, dass es vor allem Letzteres war: Dass dieser Beitrag Sie weiterbringt und wir dadurch einen positiven Eindruck bei Ihnen hinterlassen. Das würde nämlich bedeuten, dass unser Content Marketing funktioniert. Was uns gleich zur nächsten Frage bringt:

Was genau ist Content Marketing?

In der Theorie ist Content Marketing eine Kommunikationsdisziplin mit der Kernaufgabe, relevante Zielgruppen mit sinnvollen Inhalten zu versorgen. Bei der Lösung eines Problems helfen, über Neues informieren oder schlicht unterhalten: Der Nutzen für Kundinnen und Kunden steht dabei an erster Stelle, noch vor dem Produkt oder der Dienstleistung.

In der Praxis sind das Tipps & Tricks auf der Website, Rezepte in der App, Q&As auf Social Media, Kolumnen im Magazin, spannende Geschichten im Podcast, Fachbeiträge im Blog und so weiter – jedes zielgerichtete Content Piece kann auch für Content Marketing genutzt werden.

Ein Beispiel aus dem Hause Valencia: Für unseren Kunden FOOBY dürfen wir unterschiedliche Content-Formate entwickeln und umsetzen. Unter anderem die Infografiken für little FOOBY, welche spannendes Küchenwissen kindgerecht transportieren. Die Infografiken werden sowohl im Online-Marketing als auch in Printprodukten von Coop eingesetzt.

Content Marketing_Beispiel_little FOOBY Infografik
Eine little FOOBY Infografik zum Thema Geschmackssinn

Was haben Unternehmen davon?

Für Unternehmen ist Content Marketing ein Weg, (potenzielle) Kundinnen und Kunden ausserhalb der klassischen Werbekanäle abzuholen. Denn Inhalte mit relevantem Nutzen sind keine reine Werbung und geniessen deshalb eine hohe Akzeptanz. Mancherorts gilt es als eine Art Gegenbewegung zur klassischen Werbung: ein Weg, Zielgruppen trotz «Banner Blindness» und Informationsflut zu erreichen. Wir sehen es aber viel mehr als zusätzliche Chance. Während Kanäle wie zum Beispiel (Digital) Out of Home oder TV unter anderem enorme Reichweite schaffen, schafft Content Marketing neue Möglichkeiten für Interaktion und Erlebnisse mit Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen.

Wer es versteht, Content Marketing gezielt einzusetzen und als ergänzendes Instrument in den Kommunikationsmix zu integrieren, profitiert von folgenden Vorteilen:

  • Gute Inhalte erhöhen die Glaubwürdigkeit und damit auch das Vertrauen in das Unternehmen.
  • Content Marketing kann Leads und bestenfalls neue Kundinnen und Kunden generieren.
  • Sinnstiftende Inhalte stärken bestehende Kundenbeziehungen.
  • Inhalte können generisch, also unbezahlt, verbreitet werden. Zum Beispiel auf der Website, dem eigenen Social-Media-Kanal, im Blog und so weiter. Das macht Content Marketing kostengünstig in der Distribution.
  • Relevante Inhalte fördern die Suchmaschinenoptimierung (SEO).
  • Content Marketing kann Reichweite und Bekanntheitsgrad steigern.
  • Bei besonders kreativen Inhalten besteht die Möglichkeit auf virale Verbreitung.

In 7 Schritten zur Content-Marketing-Strategie

Wie auch bei klassischen Marketinginstrumenten setzt Erfolg im Content Marketing eine durchdachte Strategie voraus. Wir entwickeln diese in 7 Schritten:

  1. Zielgruppen definieren

    Als Erstes überlegen wir uns, welche Personas wir mit unserem Content erreichen wollen.

  2. Ziele und Kennzahlen festlegen

    Für eine genaue Evaluation braucht es messbare Ziele. Mögliche Kennzahlen sind zum Beispiel Klick- und Interaktionsraten.

  3. Ideen entwickeln

    Was will unsere Zielgruppe lesen, hören oder sehen? In einem Brainstorming und mittels Keyword-Recherche generieren wir Ideen für relevanten und nützlichen Content.

  4. Ordnung schaffen

    Jetzt ordnen wir die einzelnen Inhalte den definierten Zielen zu: Was soll unterhalten, was soll Leads generieren, was soll Wissen vermitteln?

  5. Formate bestimmen

    Jeder Inhalt wird einem passenden Content-Format zugewiesen. Das können wie oben beschrieben zum Beispiel Videos, Fotos, Texte oder Audios sein.

  6. Planen, produzieren, veröffentlichen

    In einem Redaktionsplan halten wir fest, welcher Content zu welchem Zeitpunkt auf welchem Kanal veröffentlicht wird. Dabei gilt: Qualität vor Quantität.

  7. Controlling

    Nach dem Veröffentlichen gilt es, die Kennzahlen laufend zu kontrollieren und wenn nötig die Strategie anzupassen.

Fazit

Content Marketing ist ein vielseitiges Instrument, das den Kommunikationsmix um authentischen, nahbaren und impactstarken Inhalt bereichern kann. Bis nachhaltige Erfolge spürbar sind, dauert es aber meist ein paar Monate – wer etwas Geduld mitbringt, kann damit viel erreichen.



Die Expertinnen und Experten der Valencia Gruppe helfen Ihnen, Ihre Kundinnen und Kunden mit nützlichen, sinnvollen und unterhaltenden Inhalten zu begeistern – von der Strategie über die Konzeption bis zur Produktion und Erfolgsmessung.

2 thoughts on “Content Marketing: mit Inhalt überzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.