Abonnieren

Etwas zum Leben erwecken – das bedeutet der Ausdruck «Animation» in seiner Ursprungssprache Latein. Die Animation, kombiniert mit audiovisuellen Disziplinen und moderner Technik, kann aber noch viel mehr als das: Motion Design erklärt, weckt Emotionen und unterhält. Aus der Werbe- und Filmwelt ist es heute nicht mehr wegzudenken.

«Animation» aus der Steinzeit

Das Bedürfnis, Bewegung bildlich darzustellen, existierte schon vor 35’000 Jahren in der Höhlenmalerei. Ein rennendes Tier beispielsweise wurde mit acht anstatt vier Beinen gezeichnet:

Beispielbild Motion Design: Abbildung aus «The Animator’s Survival Kit, Expanded Edition», Richard Williams, faber and faber
Aus «The Animator’s Survival Kit, Expanded Edition», Richard Williams, faber and faber

Sehr viel später, um 1800, wurde das Daumenkino entwickelt, das es ermöglicht, eine Abfolge von einzelnen Bildern als Bewegung zu betrachten. 1914 entstand aus 10’000 Zeichnungen, die auf Reispapier gedruckt und auf Karton aufgezogen wurden der erste «Key Frame Animation Cartoon», oder Zeichentrickfilm: Gertie the Dinosaur von Winsor McCay.

Anmerkung zum Video: ab 6:25 wird es spannend

Von der Animation
zum Motion Design

Der Begriff «Animation» beschreibt in der Literatur eine Abfolge von Fotografien. Animierte Zeichnungen in 2D, wie Gertie the Dinosaur, werden als Zeichentrickfilm bezeichnet. Der Film Toy Story aus dem Jahr 1995 begründetet eine weitere Disziplin im Bewegtbild: die Computeranimation.

Motion Design, auch Motion Graphics genannt, kombiniert nun unterschiedliche Diszipline, bewegte und statische. Ein Bilderbuch-Beispiel ist die Intro-Sequenz von James-Bond-Filmen: Bild, Foto, Film, Illustration, Wort, Typografie und Sound werden hier zu einem Ganzen zusammengefügt.

Was leistet Motion Design
in der Kommunikation?

Motion Design weckt Emotionen

Animation macht es möglich, die Vorteile jeder einzelnen Disziplin herauszupicken und zu kombinieren. Das Ergebnis ist Emotion, Engagement, Information und Entertainment zugleich.

Motion Design vereinfacht und erklärt

Erklärvideos mit Animationen stellen komplexe Informationen einfach dar. Um Erklärvideos gab es in den letzten Jahren jedoch einen regelrechten Hype. Um aufzufallen und zu überraschen, müssen neue Animationstechniken und -stile entwickelt und schlussendlich eine wirklich spannende Geschichte erzählt werden.

Unser Erklärvideo für die U-Abo-App.

Auch in der Verbesserung der User Experience kann Motion Design einen wichtigen Beitrag leisten. Es gibt durchaus schöne Animationen, die aber auch nicht mehr als das sind: hübsch anzusehen, aber nicht nützlich. Viel besser ist es, Animationen auch funktional einzusetzen. Natürliche Übergänge wie ein Swipe oder visuelles Feedback, zum Beispiel der Schüttel-Animation bei einem falschen Passwort, erleichtert dem Nutzer die Navigation und das Handling.

Motion Design überbrückt Wartezeiten

Animationen können Ladezeiten, zum Beispiel von Systemen oder Websites, angenehmer machen. Durch anhaltende Bewegung vermittelt man, dass im Hintergrund auch etwas passiert – Ziel ist es in diesem Fall, dass der Nutzer nicht abspringt.

Motion Design erzeugt Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit ist ein begehrtes Gut in der Werbebranche, wenn nicht sogar das begehrteste. Über soziale Medien beispielsweise kann es auch kleinen Marken helfen, entdeckt und gesehen zu werden. Aber auch digital Out-of-Home-Medien wie ePanels erhalten dank Motion Design mehr Aufmerksamkeit. Hier ein Beispiel aus unserem Portfolio:

 

Motion Design verkauft

Werbeanzeigen profitieren sehr stark von der Aufmerksamkeit, die Animation erzeugt. Werbebanner benötigen so viel Aufmerksamkeit wie nur möglich, um der sogenannten Banner Blindness entgegenzuwirken. Hier ist der richtige Einsatz von unterschiedlichen Animationsstilen wichtig, damit der Betrachter klickt und interagiert, kauft und sich informiert. Alleine schon durch einen pulsierenden Call-to-Action-Button kann die Conversion erhöht werden.

 



Sie möchten auf sich aufmerksam machen, eine Geschichte erzählen, erklären und Ihre Nutzer begeistern? Die Valencia Gruppe unterstützt Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.